Alternative Psychotherapie Ausbildung


Die hier angebotene Therapie Ausbildung

Ist eine Grundausbildung für Seelenarbeit am Beispiel und Schwerpunkt der Reinkarnationstherapie. Sie dient der persönlichen und beruflichen Orientierung und bedeutet in jedem Fall großen inneren und äußeren Fortschritt für Sie - auch wenn Sie keine therapeutische Laufbahn einschlagen.
Diese Grundausbildung ist die Basis für viele Spezialisierungen. Siehe die Aufzählung rechts. Für einige dieser speziellen Tätigkeiten bieten wir Fortbildungen an.


Schulpsychologie arbeitet über den Kopf
Schulpsychologie arbeitet über den Kopf


Normale Psychotherapie

wird von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt. Dafür müssen Sie in Kauf nehmen, von einem Schulpsychologen (analog Schulmedizin), einem psychologischen oder ärztlichen Psychotherapeuten behandelt zu werden. Beide brauchen als Lizens eine Grundausbildung an der Universität und eine Zusatzausbildung. Das Gesetz schützt den Begriff "Psychotherapeut". Der Begriff "Psychotherapie" ist allerdings frei und darf auch von Heilpraktikern benutzt werden.
Diese an der Universität ausgebildeten Therapieanbieter sind intellektuell sicher sehr versiert und an der Universität gut und vorwiegend verstandesmäßig ausgebildet worden. Sie haben aber oft von Seele keine Ahnung und glauben bestenfalls, daß der Körper eine Seele oder Psyche hat. Menschen werden oft angeschaut wie programmierbare und reparierbare Computer, denen man im schlimmsten Falle mit Psychopillen zuleibe rückt. Ich übertreibe jetzt bestimmt, aber der Stern Nr.51 vom 14.12.2006 beschreibt in einem Artikel mit dem Titel "Wenn Therapeuten krank machen" die Situation der normalen Psychotherapie: Schätzungsweise 20% der Behandlungen richten mehr Schaden als Nutzen an, ist dort die Aussage. Zitat von einem Studenten-Portal: "Psychologiestudenten haben im späteren Leben die höchste Selbstmordrate" (Quelle: uni-pur.de) und noch ein Zitat von Sigmund Freud, bevor ich wieder sachlicher werde: "Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet: Was will eine Frau?" (Sigmund Freud, gleiche Quelle)


Spirituelle, alternative Psychotherapie hingegen

behandelt die Egopersönlichkeit, die von einer unsterblichen und immer vollkommenen Seele erschaffen wird. Seele und Geist erschaffen sich für jede Inkarnation einen neuen Körper, den sie dann bis zu dessen Tod bewohnen und ihn mit fühlender und denkender Psyche ausstatten. Die Egopersönlichkeit ist also mit der Seele verbunden, aber die Verbindung ist oft gestört, was im Extrem zu Krankheiten führt.
Spirituelle oder esoterische Psychotherapie wird in der Regel von Heilpraktikern angeboten und bestenfalls von privaten Krankenkassen bezahlt.
Von den ca. 25 000 Stunden Reinkarnationstherapie, die Mathias Wendel seit 1980 gegeben hat, wurde nur ein sehr kleiner Bruchteil von Krankenkassen bezahlt, der große Rest aus privater Kliententasche.
Spirituelle Psychotherapie schaut über Störungen des Denkens, Fühlens, Erlebens und Handelns hinaus. Sie weiß, daß wir letztlich alle unsterbliche Wesen sind, auf einer vorübergehenden Reise durch diese polare Welt, im Vergessen über unsere göttliche Herkunft. Bleibt auch der Grund und die Notwendigkeit für diesen oft leidvollen Weg teilweise im Dunklen, so ist das Ziel doch eindeutig: Alle Menschen wollen (vorwärts) zurück in die ursprüngliche Einheit.


Unsere Ausbildung

Unsere Ausbildung verbindet Himmel und Erde
Unsere Ausbildung verbindet Himmel und Erde

baut auf Grundlagen und universellen geistigen Gesetzen einer spirituellen oder esoterischen Psychotherapie auf. Es geht bei uns also nicht (nur) um rationale und sozialverträglich ausgerichtete Schulpsychologie nach dem Motto: "Wie bekomme ich meine Symptome schnell weg?", sondern vor allem um die Frage: "Was wollen mir meine Symptome sagen?" Wir werden zu der Erkenntnis kommen, daß Symptome den Klienten zu dem hinführen, was ihm zur Ganzheit fehlt. Es fehlen ihm die in den Schatten seines Unbewußten weggedrängten Persönlichkeitsanteile. Das ist das, was er an sich selbst nicht mag - einfach gesagt. Integration des Schattens macht Symptome überflüssig.
Die Hälfte der Ausbildungszeit ist dabei Ihrer eigenen praktischen Einübung der Techniken gewidmet. In der anderen Hälfte lernen Sie über Vortrag, Live-Vorführung einer Therapie, Videos und Demonstrations-Hörkassetten. Sie selbst (incl. Ihrer Schatten) sind fester Bestandteil einer Jahresgruppe, die sich sehr innig untereinander austauscht. Es wird viel gelacht, Gefühle dürfen sein!
Diese Ausbildung ist eine Therapie zum Therapeuten und das meint, daß jder Therapeut letztlich an sich selber arbeitet. Sein Fortschrittt wird der Fortschritt des Kienten sein und umgekehrt. Auch hier gilt "Umwelt als Spiegel".




Wie geht es weiter?

Was jetzt zu tun ist ...
Was jetzt zu tun ist ...


Offene Tür

oben anklicken!



MERKE:


AKTUELL:

  • Beim nächsten Test-Tag (= Schnuppertag) am Sa, 08.07.17 in München können Sie sich informieren und uns persönlich kennenlernen.
  • Der nächste Ausbildungszyklus RTA17/18 mit 4 x 1 Woche beginnt am Sa, 28.10.17.

WICHTIG!


Liest sich wie Krimi!

Alles über die praktische Arbeit von Mathias Wendel und seine Therapien in München.
Portofreie Bestellung auf Rechnung. Leserkommentar...


Ausdrucken, unterschreiben, faxen (oder Post)

Unser Fax: 089 - 271 67 40

Hier können Sie den Adobe Reader zum Lesen von PDF's kostenlos runterladen, wenn Sie ihn nicht schon sowieso auf Ihrem PC drauf haben.


Letzte Änderung am Mittwoch, 10. Mai 2017


MÖCHTEN SIE IHRE MEINUNG SAGEN?

Dann klicken Sie HIER!


Downloads

Diese Ausbildung ist Fortsetzung und Verlängerung der eigenen Therapie